Wie läuft eine Behandlung deines Hundes ab?

Sowohl beim Pferd, als auch beim Hund, ist die Befunderhebung ein wichtiger Baustein.

Du kennst deinen Hund am besten. 

Daher stelle ich dir erst einmal einige Fragen rund um das Thema Verhalten und was dir besonderes auffällt.

Danach fühle ich mich durch deinen Hund und schaue mir an, was die beste Behandlungsmethode ist. 

Das kann von Strom (keine Angst, Hunde mögen das TENS-Gerät und es tut

ihnen nicht weh!) über Massage und

das passive bewegen der Gelenke,

bis hin zu stabilisierenden Übungen

mit deinem Hund sein. 

Im Überblick:

Dauer: 30 -45 Minuten

Kosten: 

Befundaufnahme: 55€

Alle weiteren

Behandlungen:      50€

Was wird benötigt:

~ Eine Möglichkeit,

    das dein Hund sich 

    ablegen kann

~ Eine ruhige Umgebung 

~ Wenn vorhanden,

    Tierarztbefunde,       

    Röntgenbilder o.ä.